Werdegang Dr. Joachim Bublath

Studium der Theoretischen Physik, Mathematik und Chemie an der Universität Frankfurt und Promotion an der TU München; Universitätstätigkeit
seit 1971   Produktion naturwissenschaftlicher Filme für ARD und ZDF sowie für Universitäten in Südamerika, Asien und Afrika.
seit 1981
bis 2008
Leiter der ZDF-Redaktion Naturwissenschaft und Technik. Autor und Moderator der Sendereihen:
"Abenteuer Forschung", "Die Knoff Hoff Show", "Faszination Erde", "Geheimnisse unseres Universums", "Joachim Bublath" und viele andere.
Preise:
1990 Preisträger der ISFA (International Science Film Association)
1990 Telestar, Deutscher Fernsehpreis
1992 Prix Jules Verne, Paris
1993 Publizistik-Preis Deutschen Physikalischen Gesellschaft
1994 Bayerischer Fernsehpreis
1995 Prix Leonardo da Vinci, Parma
1997 1. Preis beim 14. Internationalen Festival für wissenschaftliche Dokumentarfilme in Paris
1997 Bundesverdienstkreuz für seine Arbeiten als Wissenschaftspublizist
1999 Prix Ciência, Filmfest Teleciência, Portugal
2000 1. Preis des Scientific Film Festival in Lissabon
2001 Golden Açor, 1. Preis des internationalen Atlantic Television Festival der Azoren
2003 Prix Leonardo Speciale, Parma
2003 1. Preis beim 20. internationalen Festival des wissenschaftlichen Films in Paris
2004 Preis der slowakischen Filmakademie auf dem Ekotopfilm-Festival in Bratislava
2005 Grand Prix Doku-Filmfestival in Ostrava
2007 Lehrbeauftragter an der Hochschule für Fernsehen und Film München
2007 Umweltbotschafter der Auslandsgesellschaft Deutschland (AgD)
2007 Preis des medium magazins als "Wissenschaftsjournalist des Jahres"
2008 Carl Sagan Preis
2009Entwicklung neuer Präsentationsformen für diverse ausländische TV-Stationen.
Premiere der naturwissenschaftlichen Bühnenshow "DAS UNIVERSUM IN CONCERT"
2010Premiere der Bühnenshow "AMAZONAS IN CONCERT"